Horst Holinski

1961 Freischaffender Künstler in Schwerin und Mitglied des Künstlerkollektiv Bannewitz
1963 Auflösung des Künstlerkollektives Bannewitz aber weiterhin als freischaffender Künstler in Schwerin tätig

1975-1979 Vorsitzender des Verbandes Bildender Künstler im Bezirk Schwerin
1977 Fritz-Reuter-Kunstpreis in Schwerin

1990 Mitglied des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern im BBK
1991 Wohnsitz und Atelier in Zittow

Studienreisen führten Horst Holinski nach Russland, Tchechoslowakai, Polen, Bulgarien, Ungarn, Albanien, Finnland, Italien und Irland. Einzelausstellungen waren u.a. in Schwerin, München, Lüneburg, Schwalbach (Taunus), Groß Zicker (Rügen), Wittenberge, Waren, Röbel und Stralsund.

Ausgewählte Kunstdrucke